Skip to content

LAPL(A) - Pilot für Leichtflugzeuge

LAPL(A) - Die Lizenz für Leichtflugzeuge

EASA Part-FCL.100

Die LAPL(A)-Lizenz für Flugzeuge berechtigt als verantwortlicher Pilot einmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk oder Reisemotorsegler (TMG) mit maximal 2.000 kg und 3 Passagiere im nichtgewerblichen Betrieb zu führen. Ideale Flugzeuge für diese Ausbildung sind unsere Aquila und die Cessna.

Der LAPL ermöglicht gegenüber der höherwertigen Privatpilotenlizenz (PPL) einen einfacheren Erwerb und hat geringere Anforderungen an das medizinische Tauglichkeitszeugnis, jedoch ist das Gewicht des Luftfahrzeugs und die Anzahl der Passagiere gegenüber dem PPL bis max 2t eingeschränkt.

Ein LAPL ist keine Lizenz gemäß ICAO-Standard, d.h. sie darf nur innerhalb der EASA-Staaten angewendet werden. So können Sie z.B. nicht in den USA damit fliegen. Wenn Sie dazu Fragen haben, stehen wir Ihnen für eine ausführliche Beratung gerne zu Seite.

Diese kostengünstige Lizenz ist auf Sichtflug beschränkt, kann aber natürlich auch um die Nachtflugberechtigung erweitert werden.

Aquila A211GX
lapl_c152
lapl_da20

Ausbildung im Detail

Die theoretische Ausbildung zur Pilotenlizenz für Leichtflugzeuge erfolgt modern über einen Online-Kurs und schließt mit einer Präsenzphase ab. Unterricht erfolgt in den Fächern

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugplanung und Überwachung
  • Menschliches Leistunsvermögen
  • Meteorologie
  • Naviagation
  • Betriebliche Verfahren
  • Grundlagen des Fliegens
  • Kommunikation

Die Präsenzphase wird in kleinen Gruppen organisiert, es besteht auch die Möglichkeit des Einzelunterrichts. Hier richten wir uns gerne nach Ihren Bedürfnissen. Ihre praktische Flugausbildung umfasst mindestens 30 Stunden, davon müssen 15 Stunden mit Lehrer und 6 Stunden im Alleinflug absolviert werden. Während Ihrer Alleinflugphase werden Sie 3 Stunden auf Überlandflügen unterwegs sein.

Unser Anspruch ist, Sie zu einem kompetenten Piloten auszubilden, der nicht nur die theoretische Prüfung mit Bravour besteht, sondern auch das nötige Rüstzeug für diese verantwortungsvolle und spannende Tätigkeit besitzt.

Unterricht Motorflugschule Egelsbach GmbH

Die Kosten für eine LAPL(A)-Lizenz

Eine fliegerische Ausbildung ist immer individuell. Wir bieten Ihnen die Ausbildung zum Flugzeugführer für Leichtflugzeuge ab  9.000 € an. Diese Summe beinhaltet 30 Flugstunden inklusive Fluglehrer auf einem zweisitzigen Schulflugzeug, den onlinebasierten Theoriekurs sowie die Präsenzphase im Umfang von 12 Stunden.

Das flugmedizinische Tauglichkeitszeugnis, das Erlangen des Sprechfunkzeugnisses (BZF), die Landegebühren, die Gebühren für die theoretische und praktische Prüfung und der Prüfungsflug stellen zusätzliche Kosten dar. Diese werden nicht von der Flugschule erhoben und sind vom Flugschüler zu tragen.

  • Fernlehrgang 100 Stunden
    936.- €
    Das BOEING Courseware Lernmaterial als zertifizierter Fernlehrgang (ZFU Nr. 5105616) inkl. Fragentrainer
    Der Lehrgang teilt sich auf in 88 Stunden Fernlernzeit sowie in 12 Stunden Intensiv-Coaching
  • Webinare
    kostenlos
    Besuchen Sie unsere Webinare. Sie Fragen, wir antworten. Ideal als Ergänzung zum Fernunterricht.
  • Fluglehrerentgelt zusätzliches Coaching
    49,00 € pro Stunde
    Unsere sehr engagierten Fluglehrer haben teils jahrzehntelange Erfahrung und gehen gerne individuell auf Bedürfnisse der einzelnen Schüler/-innen ein.
  • Flugzeug
    je nach Flugzeugwahl
    Das Flugtraining für die PPL(A) kann auf verschiedenen Flugzeugen durchgeführt werden.
    Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unseren Hangar.

Anmerkung: Die Entgelte enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Lernen Sie doch wo Sie wollen!

Mit uns als staatlich zugelassener Fernschule und Kooperation mit BOEING kommen Sie sicher und effektiv an Ihr Ziel.

Wie funktioniert ein Fernlehrgang?

X
X