Skip to content

PPL(A)

Mit der PPL(A), der Private Pilot Licence (Aeroplane), können Sie sich privat den Traum vom Fliegen erfüllen. Nach einer theoretischen und praktischen Ausbildung mit anschließender Prüfung steuern Sie selbst einmotorige Flugzeuge und erleben die Welt aus einem völlig neuen Blickwinkel – beispielsweise bei Trips mit Familie oder Freunden oder auf dem Weg zu geschäftlichen Terminen.

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung sind Sie im Besitz eines PPL(A) mit der Klassenberechtigung für einmotorige, kolbengetriebene Landflugzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von zwei Tonnen. Damit sind Sie dazu berechtigt, Flüge bei Tageslicht durchzuführen. Die Privatpilotenlizenz wird gemäß Teil-FCL nach den Regularien der Europäischen Union (inklusive Schweiz und Norwegen) geregelt. So steht Ihnen der Luftraum über ganz Europa offen. Aber auch in anderen Ländern wie z. B. den USA, Südafrika oder Australien können Sie mit der PPL(A) selbst Flugzeuge führen.

Gern beraten wir Sie persönlich zu den theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten der PPL(A) und zu Ihren weiteren Möglichkeiten, die Ihnen diese Lizenz bietet. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Flugschüler Motorflugschule Egelsbach
Flugschülerin in Cirrus
Schulflugzeug Cirrus

Ihre Lizenz für Privatpiloten

Unser Anspruch in der Motorflugschule Egelsbach ist, Sie zu einem kompetenten Piloten nach PPL(A) auszubilden, der nicht nur die theoretische Prüfung mit Bravour besteht, sondern auch das nötige Rüstzeug für diese verantwortungsvolle und spannende Tätigkeit besitzt. Als am längsten bestehende Flugschule im Rhein-Main-Gebiet verfügen wir über umfassende Erfahrung in der Ausbildung von Privat- und Verkehrspiloten. So profitieren Sie bei uns nicht nur von einer effektiven theoretischen Ausbildung in Kooperation mit BOEING, sondern auch von einem Hangar, der kaum einen Wunsch offenlässt.

Die PPL(A)-Ausbildung kann bereits in einem Alter von 16 Jahren begonnen werden, bei Erhalt der PPL(A) müssen die Flugschüler mindestens 17 Jahre alt sein. Eine weitere Voraussetzung ist die körperliche Tauglichkeit (Nachweis der Flugtauglichkeit Klasse I oder II), die zuvor von einem Fliegerarzt festgestellt werden muss. Außerdem wird eine Bescheinigung der Zuverlässigkeit im Sinne der § 16–18, 21 LuftPersV benötigt.

Sie besitzen bereits die PPL(A)-Lizenz und möchten weitere Berechtigungen erwerben? Auch dann sind wir in der Motorflugschule Egelsbach Ihr Ansprechpartner. So können Sie bei uns beispielsweise die Nachtflug- oder Kunstflugberechtigung erwerben, oder sich selbst zum Fluglehrer ausbilden lassen. Übrigens hat auch für viele Verkehrspiloten die Ausbildung zunächst mit der Lizenz für Privatpiloten begonnen.

Die Ausbildung im Detail

Unser PPL(A)-Ausbildungskonzept basiert auf einem modernen und zielgerichteten Online-Kurs, der mit einer Präsenzphase abschließt. Dabei erfolgt der Unterricht in folgenden Fächern:

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugplanung und Überwachung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Betriebliche Verfahren
  • Grundlagen des Fliegens
  • Kommunikation

In Kooperation mit BOEING Services Deutschland GmbH können wir Ihnen ein hochmodernes Lernkonzept zur Verfügung stellen, mit dem Sie sich optimal auf die PPL(A)-Prüfung vorbereiten können – ob von zu Hause oder anderswo. In der Präsenzphase (12 Stunden) wird Ihr erworbenes Wissen mit Unterstützung unserer erfahrenen Ausbilder weiter vertieft und ist in kleinen Gruppen organisiert. Es besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit des Einzelunterrichts. Dabei richten wir uns selbstverständlich ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Eine praktische Flugausbildung des PPL(A) in der Motorflugschule Egelsbach umfasst mindestens 45 Stunden und wird ebenfalls individuell mit Ihnen vereinbart. Davon müssen mindestens 25 Stunden gemeinsam mit einem Fluglehrer und 10 Stunden im Alleinflug absolviert werden. Zur Alleinflugphase gehören auch fünf Überlandflüge. Da jeder Privatpilot immer auch am Sprechfunkverkehr teilnimmt, muss ebenfalls ein Sprechfunkzeugnis (BZF) vorliegen. Dieses muss jedoch gesondert erworben werden.

Die Kosten für einen PPL(A)-Fernlehrgang

Eine fliegerische Ausbildung ist immer individuell. Wir bieten Ihnen die Ausbildung zum PPL(A)-Piloten ab 14.000 Euro an. Diese Summe beinhaltet 45 Flugstunden inklusive Fluglehrer auf einem zweisitzigen Schulflugzeug, den onlinebasierten Theoriekurs sowie die Präsenzphase im Umfang von 12 Stunden.

Das flugmedizinische Tauglichkeitszeugnis, das Erlangen des Sprechfunkzeugnisses (BZF), die Landegebühren, die Gebühren für die theoretische und praktische Prüfung und der Prüfungsflug stellen zusätzliche Kosten dar. Diese werden nicht von der Flugschule erhoben und sind vom Flugschüler zu tragen. Haben Sie Fragen zu den Kosten, den Voraussetzungen oder dem Ablauf der PPL(A)-Ausbildung? Wir helfen Ihnen gern weiter. Hier erhalten Sie zusätzlich einen exemplarischen Überblick über die Kosten:

  • Fernlehrgang 100 Stunden
    936.- €
    Das BOEING Courseware Lernmaterial als zertifizierter Fernlehrgang (ZFU Nr. 5105616) inkl. Fragentrainer
    Der Lehrgang teilt sich auf in 88 Stunden Fernlernzeit sowie in 12 Stunden Intensiv-Coaching
  • Fluglehrerentgelt zusätzliches Coaching
    49,00 € pro Stunde
    Unsere sehr engagierten Fluglehrer haben teils jahrzehntelange Erfahrung und gehen gerne individuell auf Bedürfnisse der einzelnen Schüler/-innen ein.
  • Flugzeug
    je nach Flugzeugwahl
    Das Flugtraining für die PPL(A) kann auf verschiedenen Flugzeugen durchgeführt werden.
    Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unseren Hangar.

Anmerkung: Die Entgelte enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Lernen Sie doch wo Sie wollen!

Mit uns als staatlich zugelassener Fernschule und Kooperation mit BOEING kommen Sie sicher und effektiv an Ihr Ziel.

Wie funktioniert ein Fernlehrgang?

X
X